Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 3560 Kundgabe vom 27.09.1945

Letztes Gericht: Tag und Stunde des Feuergerichtstages bleibt verborgen. Kennzeichen lassen Ende erkennen und mahnen zur Wachsamkeit und rechtem Leben.

Ungemein irrig ist es, den Zeitpunkt der Auflösung als fernliegend zu erklären, und dieser Irrtum ist schadenbringend für die Seelen, weil sie der Mahnungen und Warnungen der letzten Zeit nicht achten. Ebenso irrig aber ist es, die Zeit bestimmen zu wollen, denn dieses Wissen ist den Menschen verborgen. Darum weist Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) durch Seher und Propheten immer auf das nahe Ende hin, um die Menschen anzuspornen, einem schnell eintretenden Ende gemäß zu leben, um sie der Verantwortung ihren Seelen gegenüber bewußt werden zu lassen und sich ständig auf das Ende vorzubereiten. Das Ende ist nahe, doch den Tag weiß niemand außer Gott. Die Zeichen der Zeit weisen auf das Ende hin, doch es wird kommen plötzlich und unerwartet, für alle Menschen, auch für die Gläubigen, die wissend sind und dem nahen Ende gemäß zu leben sich bemühen..

Menschensinn und Menschenverstand wird niemals in den göttlichen Plan von Ewigkeit einzudringen imstande sein und darum weder die Zeit noch die Art des Endes bestimmen können. Nur wo der Geist Gottes tätig ist, belehrt Er die Menschen, in welcher Weise das Ende stattfindet, jedoch immer den Tag und die Stunde offenlassend, da es geschieht. Denn diese hat Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) Sich vorbehalten und das Wissen darum den Menschen verborgen. Die Gläubigen vermögen an dem Tiefstand der geistigen Entwicklung die Zeit des Endes zu erkennen, und so sie täglich dieses sowie das Kommen des Herrn erwarten und mit Gott in innige Verbindung treten, werden sie es auch spüren, wenn der Tag des Gerichtes im Anzuge ist.

Wer aber die Zeit vorher bestimmen will, wer eingeweiht zu sein glaubt ohne offensichtliches Wirken des Geistes, der wird irren mit seiner Ankündigung, und ihm sollen die Menschen keinen Glauben schenken, denn er trägt nur dazu bei, den Unglauben an das Ende zu verstärken. Selbst der Vorläufer des Herrn, der von Gott Selbst zur Erde gesandt ist zur Rettung der noch Unentschlossenen, selbst dieser wird keinen Tag angeben ....

Auch er wird das nahe Ende künden und die Menschen ermahnen, es täglich und stündlich zu erwarten. Er ist vom Geist Gottes erleuchtet, und der Vatergeist, Der in ihm und durch ihn Sich äußert, weiß wahrlich den Tag und die Stunde. Und doch hält auch er dies noch den Menschen geheim, weil es ihnen nicht taugt, zu wissen darum. Und so wird die Stunde kommen plötzlich und unerwartet, wie es Gott verkündet hat .... mitten in den Freudentaumel der Welt wird Seine Stimme ertönen, den Ungläubigen zum Schrecken, den Gläubigen aber zum Trost und zur Freude ....

Amen

BD 3560 received 27.09.1945

Knowing the time of the end.

 
 
It is exceptionally misguided to state that the time of the breakdown will be in the distant future; this error is detrimental for the souls because they will pay no attention to the admonitions and warnings of the last days. But it is equally misguided trying to determine the point in time, for this knowledge is concealed from people. God always refers to the near end through seers and prophets in order to encourage people to live according to a quickly occurring end, in order to make them aware of their responsibility towards their souls and to constantly prepare themselves for the end. The end is near, yet no-one but God knows the day. The signs of the time point towards the end, nevertheless, it will come suddenly and unexpectedly for all people including the faithful who are knowledgeable and make an effort to live in accordance with the approaching end.

Human mind and human intellect will never be able to penetrate the divine plan of eternity and therefore never be able to determine the time nor the manner of the end. Only where the spirit of God is at work He will instruct people as to how the end will take place, yet always leaving the day and the hour open when it happens. For this knowledge is God's prerogative and therefore concealed to people. The faithful will be able to recognise the time of the end by the low level of spiritual development, and if they expect the coming of the Lord every day and enter into heartfelt contact with God they will also sense when the Day ofJudgment is approaching.

But anyone who wants to calculate the time in advance, anyone who deems himself to know without the obvious working of the spirit, will be mistaken in his announcement, people should not believe him for he only contributes towards increasing the unbelief in the end. Even the forerunner of the Lord, who will be sent to Earth by God Himself in order to save the still undecided, even he will not specify a day....

He, too, will proclaim the imminent end and admonish people to expect it daily and hourly. He will be enlightened by the spirit of God, and the Father-Spirit, Who speaks in and through him, truly knows the day and the hour. And yet he, too, will still keep it secret from people because the knowledge of it will be of no use to them. And thus the hour will come suddenly and unexpectedly, as it was proclaimed by God .... His voice will resound in the midst of the euphoria of the world, to the horror of the unbelievers but to the comfort and joy of those who are faithful ....

Amen

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben

* = Kundgabe nur in deutsch vorhanden

Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017